• Befindlichkeiten,  Daily Musings

    Innerer Frühjahrsputz

    Die Minze kommt in die Gänge und es Zeit für einen inneren Frühjahrsputz. Noch nicht mit frischen Minztee, dafür ist sie noch zu klein, aber mit einem Wellness-Wochenende-ohne-Essen. Also wir fasten und tun uns Gutes. Seit einigen Tagen bin ich sehr müde und morgens ist mir leicht übel. Die Rückenschmerzen sind zwar verschwunden und ich esse auch wieder vegan, aber irgendwas ist nicht in Ordnung. Ich habe das Gefühl, dass da mal so ein inneres Großreinemachen angesagt ist. Also machen wir morgen einen Entlastungstag und Samstag und Sonntag, gibt es grüne Smoothies und Basenbrühe.

    Etwas, das wir einige Zeit arg vernachlässigt hatten, waren unsere täglichen Spaziergänge. Die haben wir seit einigen Tagen wieder aufgenommen. Heute ging es einmal um die Hörn. Das Wetter ist fein, abgesehen von einem sehr eisigen Nordwind. Doch warm angezogen schadet auch der nichts.

    Während der drei Fastentage habe ich mir frei gegeben. Ab Montag wird wieder gearbeitet. Habt es fein.

  • Befindlichkeiten,  Daily Musings

    Vorsichtige Bewegungen

    Gestern Abend haben mich die Rückenschmerzen umgeworfen. Die wurden so unerträglich, dass ich meinen Arzt angerufen habe, weil ich einfach nicht weiterwusste. Der fragte nicht nur nach dem Üblichen bei Rücken, sondern auch ob ich was an meiner Ernährung geändert hätte. Das einzige was mir einfiel, die letzten Tage habe ich wieder Käse gegessen. Nächste Frage: Wie sieht es mit Blähungen aus … Genau. Also ab heute wieder total vegan und vor allem wieder turnen. Es geht schon deutlich besser, jedenfalls so gut, dass ich mich heute Morgen auf die Yogamatte getraut habe und auch einen Spaziergang habe ich bereits hinter mir.

    Auch sonst ist so einiges aus dem Gleichgewicht geraten. Das Intervallfasten habe ich auch vernachlässigt und auch wenn ich nicht gravieren Gewicht zugelegt habe … abgenommen habe ich auch nicht weiter. Wird Zeit mal wieder die Gesundheit mehr in den Fokus zu nehmen. Also wird die Schreibtischzeit eingeschränkt, was ja auch nur gut ist.

  • Befindlichkeiten,  Daily Musings

    Mal wieder lachen

    Vorzugsweise über sich selbst, ist eine feine Sache. Allerdings muss ich gestehen, dass es mir das die letzten Tage schwer fiel. Ich mag gar nicht viel zu den Nervereien rund um die Arbeit sagen, dass wäre alles erträglich, es gibt ja immer mal Zeiten, in denen alles nicht so rund läuft. Damit kann ich leben. Was wirklich nervig war, sind die gesundheitlichen Einschränkungen. Die Rückenschmerzen und vor allem auch die Kopfschmerzen machten mir einiges doch ganz schön schwer. Dank Magnesium, Vitamin C und eine Art geriatrisches Yoga, ist das nun wieder besser. Und als ich gestern Morgen Uzume zog, wusste ich, nun wird es Zeit mit dem jammern aufzuhalten und zu Lachen.

    Uzume ist eine japanische Göttin. Sie ist die Verkörperung der Alten. Der Sage erzählt, dass sie die Sonnengöttin Amaterasu, die sich in einer Höhle verborgen hatte, wieder hervorgelockt hat. Das tat sie, in dem sie vor der Höhle einen lustigen, leicht obszönen Tanz aufführte, bei dem sie ihre Brüste über die Schultern warf, auf den Hintern fiel und mit ihren Schamlippen spielte. Das war so lustig, dass die Götter und Göttinnen so lauf lachten, dass Amaterasu aus der Höhle kam, um nachzusehen was dort draußen los war.

    Also habe ich mir Uzumes Rat zu Herzen genommen und mir die Komik meiner im Dramaqueen Modus bewusst gemacht. Hat geholfen. Auf alle Fälle geht es mir deutlich besser und auch wenn der Kopf heute morgen noch schmerzte, das ging vorbei und lag an den anstrengend Korrekturarbeiten von gestern.

    Gestern gab es denn auch noch einen sehr leckeren veganen Cottagepie. Der war wirklich gelungen. Diesmal habe ich nicht die getrockneten Sojaschnurpsel genommen, wie sonst, sondern eine Alternative aus Erbsenprotein und Jackfruit. Gefällt mir sehr.

    Heute werde ich es ein wenig ruhiger angehen lassen. Ich warte auf meine Schreibtischerhöhung und falls Hermes sich herablässt sie pünktlich zu liefern, werde ich nachher Bastelstunde haben. Ich bin so gespannt.

    Das war es soweit von mir, ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

  • Befindlichkeiten,  Daily Musings

    Alles so grell

    Heute wird es wohl kein einfacher Tag. Eine Migräne ist im Anzug und ich erwäge wieder ins Bett zu gehen. Komisch, es sind noch keine richtigen Migräneschmerzen, nur ein leichtes Pochen, ein wenig schwummerig und alles scheint mir zu grell.

    Es macht mir schon zu schaffen und auch Angst, dass ich wieder eine ausgeprägtere Migräneneigung habe. Vor allem die Sehstörungen machen mir arg zu schaffen.

    Also heute ein wenig kürzer treten. Das sollte schon in Ordnung gehen, die letzten Tage habe ich gut vorgearbeitet.